Dienstag, 10. Januar 2017

Sternchenzwirn



In 1:1 habe ich noch nie welchen genutzt, aber in Mini finde ich diese Zwirnsternchen einfach nur süß. Ich nutze dazu einen Motivlocher „Kleine Schneeflocke“ einen Minikreislocher mit ca. 1mm Durchmesser und alte Pappe. Ich habe einige wenige Reste von echter alter Pappe (von alten Verpackungen für Lametta und Nähgarn) die ich gerne für diese Kleinigkeiten verwende.


Zuerst wird die Pappe gelocht, das ist dann die Mitte des Sternchen. 




Dann wird die Schneeflocke ausgestanzt, und zwar so, dass das Loch mittig erscheint. 




Die äußersten Zacken werden mit der Schere abgeschnitten.



 Nun kann das Garn ( ich nehme Nähseide) aufgewickelt werden. Ich umwickle immer 2 Zacken ca. 3-4 mal, und gehe dann eine Zacke weiter. 





Das wird solange wiederholt bis das Sternchen voll ist. Faden abschneiden und vorsichtig unterschieben. Kleben ist hier nicht notwendig.

1 Kommentar: