Sonntag, 3. November 2019

Wäscheschrank

Aus Holzleisten und Finnpappe habe ich mir endlich einen Wäscheschrank gebaut.
Im echten Leben wäre er etwas unpraktisch, eil durch das Gitter zuviel Staub ins Innere gelangt.

Am allerschwierigtsen war es, die obere Leiste, diesen Kranz richtig zuzuschneiden. Dabei habe ich leider viel Abfall produziert.

Dieser Schrank ist erstmal ein Prototyp. Bei Pinterest werde ich mir noch viele Originale angucken, und dann weitere Modelle bauen.

Aber für den Anfang bin ich wirklich sehr zufrieden.


Das Holz wurde mit Kreidefarbe angestrichen, und dann mit meinem Spezial-Alterungsmittel behandelt. Der Raumteiler wurde in der gleichen Farbe angestrichen, hat aber deutlich weniger Alterungsspuren.

 Auch an den Seitenflächen ist die Tapete aufgeklebt. Dafür habe ich Mod Podge verwendet. Die Papieroberfläche habe ich auch damit versiegelt.


 Die Regalbretter sind auch komplett mit "Schrankpapier überzogen.



 Das Alterungsmittel funktioniert auch auf dem Papier.



Das Gitter ist Canvas., der auch mit der grauen Kreidefarbe überstrichen wurde.


Schlicht von der Bauweise aber raffiniert dekoriert. Ich bin begeistert, und würde am liebsten gleich den nächsten bauen- mit Schublade unten.....Es gibt soviele Möglichkeiten ( und zu wenig Zeit)




Mittwoch, 30. Oktober 2019

Lampen für die Antikscheune

Draußen wird es früher dunkel, und deshalb braucht es mehr Lampen, klingt doch logisch, oder?

Ich verwende nur noch die Leuchtmittel von Nalladris. Die LEDs werden nicht warum, und können ohne lästigen Stecker verwendet werden. Die Lämpchen gibt es ausserdem in unterschiedlichen Helligkeiten.

Hier die ersten Lampen:






Eine kleine für die linke Ecke brauche ich noch. Mal sehen was mir da noch einfällt. Eine Laterne wäre nicht schlecht.........

Jede Lampe auf dem Bild ist mit einer anderen LED ausgestattet. Die Lämpchen sind durchgezogen, nicht verklebt. Also kann man noch alles austauschen.

Sonntag, 13. Oktober 2019

Das Workshop Programm für Stuttgart 2020 ist draußen

Es geht los: viele viele tolle Workshops warten auf Euch: http://www.spätzles-connection.de/presentation2/presentation.html

Viel Spaß beim stöbern!

Samstag, 28. September 2019

Für die Landhausküche

Ich bin zwar noch nicht komplett fertig, aber ich möchte Euch schon mal meine erste Messeneuigkeit für Mannheim zeigen:




Jeder Zinkbehälter enthält ein Küchenhandtuch, ein Holzbrett, Teigroller, Teller und passende Servietten. Zu den Zinkbehältern hat mich Art of Mini inspiriert. Auch in 1:1 sind die derzeit ein Dekotrend. Sind aber eine malerische Herausforderung.




Das Besteck mit den zu den Tellern passenden gemusterten (!) Griffen ist auch schon fertig - ich brauche nur noch schöne Besteckkästen oder Behälter dafür.

Sonntag, 15. September 2019

Sommerhaus - mit großen Schritten geht es voran

Da ich glücklicherweise auf einen großen Fundus zurückgreifen kann, ging es dieses Wochenende mit großen Schritten voran:

 Alle Tapeten sind aufgeklebt - natürlich nicht ohne kleine Schönheitsfehler......


  Auch die Treppe ist eingeklebt


 Deckenbalken aus Balsa und dazwischen habe ich Tapete geklebt. Es ist die Raufasertapete vom Dorfpuppenhaus


 Ungewollt "Shabby" - Tapete abgerubbelt als ich diese aufgeklebt habe


 

 Der Aufbau der ersten Etage ging rasend schnell. Die Kappa Platten lassen sich sehr leicht und schnell zuschneiden.




Allerdings habe ich sehr viel gestückelt. Und statt zu kleben ist alles mit Zahnstochern zusammengesteckt. Von Innen werden über noch Leisten verklebt und von Außen wird alles verputzt, Dadurch kann ich dann auch die Löcher schließen.




 Da mein Material 7 mm dicker als dass der Original Anleitung von Cinderella Moments ist, ergeben sich an manchen Stellen diese Unebenheiten. Aber das wird sich alles noch regeln bzw. verpuzuen lassen (müssen)



 So sieht es aktuell von vorne aus. Wird hoffentlich hübscher wenn die Gaubenfenster angebracht sind.



 Alles steht Kopf, ich muss noch die Zimmerdecke streichen. Und so geht es leichter......




 Irgendwie fand ich den dunklen Boden doch zu dunkel. Auf Resten habe ich "Whitewash" versucht, und dann mal probeweise hingelegt - und für besser gefunden



 Alles wurde alles von mir in weiß überpinselt - hier sieht man noch die Deckenlampe


Die ich dann aber doch nicht verwenden werde, das Gold ist zu grell und die grünen Perlen passen nicht richtig...ich mache eine neue Lampe. Aber ich habe mich entschieden eine kleine Zwischenwand einzuziehen. Tapete war noch genug da.



An diese Wand kann ich nun eine kleine Garderobe anbringen - ich habe noch ein zauberhaftes Bastelset von Elisabeth Elsner von Gronow - hier passt es hin



Es ist stabiler bisher als ich dachte, und die Platten sind so leicht zu schneiden. Das macht viel Spaß.

Sommerhaus: Tapeten

Oh ist das aufregend:








Die Tapeten sind erstmal nur eingesetzt, noch nicht verklebt. Aber ganz eindeutig passt das grüne Sofa viel besser als das mit dem Geflecht. Und die grüne Lampe kann ich auch aus der anderen Roombox entnehmen. Die wirkt hier viieeeeellll besser.

Oder vielleicht mache ich doch zwei Ohrensessel aus unterschiedlich grünen Stoffen.

Wie immer gibt es zuviele Möglichkeiten....