Samstag, 29. April 2017

DIY: Seifen herstellen und verpacken


Seifen und Seifenschachteln sind ein absolutes Muss um eine Kosmetikserie komplett zu machen. Es ist auch gar nicht schwierig kleine Seifen selber herzustellen. Man braucht nur etwas Fimo (Resteverwertung ist möglich)  dass zu einer Rolle geformt wird. Davon werden kleine Scheiben abgeschnitten. Zu Kugeln formen und platt drücken. In die Mitte presse ich immer ein Motiv ein. Dazu habe ich eine Perle auf einen Zahnstocher aufgespiesst.

Dann brauchen die Seifen nur noch im Ofen gebacken werden.
Ich stelle immer eine größere Menge her, und dann schaue ich hinterher wie die Seifen von den Größen her zusammenpassen. Das ist für mich einfacher, als vorher beim Formen darauf zu achten, dass alle Seifen gleich groß sind.
Zum Verpacken braucht man feines Seidenpapier. Ich verwende zwei Lagen, weil sonst das Papier zu schnell reist. Die Seife wird erst auf das Papier gelegt, dann wird das Papierchen über der Mitte zusammengedruckt und etwas gezwirbelt. Mit einer gekrümmten Schere schneide ich den Überstand weg. Dann kann man schon die Banderole aufkleben. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen