Dienstag, 16. Juli 2019

Teppiche - selbst bedruckter Leinenstoff

In einem Antikladen im Harz habe ich vor über einem Jahr einen alten feinen Leinenstoff erworben.
Am letzten Wochenende sind daraus die ersten Teppiche gworden. Verstärkt mit Vlies und mit Bunka eingefasst.











Sonntag, 30. Juni 2019

Antiquitäten und Home Decor

Mein Nordseehaus ist immer noch nicht fertig. Stattdessen habe ich dank Marion eine kleine Antikscheune angefertigt. Ein bißchen Nordseefeeling kommt schon auf - oder?

 Der Raum platzt jetzt schon allen Nähten, dennoch sind noch andere Möbel geplant. Und ich brauche noch einiges was ich an die Wand hängen kann.


Die Standuhr hat ein funktionierendes Uhrwerk - und tickt ziemlich laut vor sich hin.


Der graue Regalschrank ist ganz neu. Vermutlich mache ich den nochmal in weiß, um einen besseren Kontrast zu erzielen.


Sonntag, 23. Juni 2019

Aus der Polsterwerkstatt

In England habe ich einige Naturholzmöbel gekauft, darunter 2 Stühle. Einer für die Wäschekammer und ein anderer für das Nordseehaus. Beide habe ich unterschiedlich gestaltet in Bezug auf Farbe und Polsterung. Aber: in beiden Fällen sind die Stoffe selbstgedruckt.

Wie würdet Ihr den Stuhl gestalten? Welche Farbe? Und welcher Stoff? Rückenlehne geflochten oder auch mit Stoff beziehen?








Freitag, 24. Mai 2019

DIY: was man aus Papier und Pappe alles machen kann

Papier und Pappe sind meine liebsten Werkstoffe. Leicht zu verarbeiten, man kann viel recyceln, durch Farben lassen sich die unterschiedlichsten Effekte erzielen.


Das hier ist eine neue Variante meiner Pappteller. Dieser hier ist mit normalen Glanzlack behandelt. Die oben im Tellerbord dagegen mit Triple Thick. Durch das Triple Thick entsteht eine wunderbare Porzellanoberfläche.


Hier kann man es vielleicht besser erkennen. Also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für Triple Thick. Das gibt es öfters auf Puppenhausmessen. Allerdings würde ich davon abraten so eine große Dose zu nehmen. Ich selbst habe erlebt, dass das Produkt eingetrocknet ist, und sich auch mit Wasser nicht mehr aufrühren lässt. Ich musste es wegschmeissen. Deshalb bei den neuen Tellern auch der normale Glanzlack. Aber das Ergebniss ist enttäuschend, wenn man vorher diese tolle Glanzoptik erzielt hat.

Die Pappteller gibt es in weiß schon fertig zu kaufen. Meistens kostet so ein Teller nur 10 Cent. Dann braucht man noch die entsprechenden Motive ( ich bearbeite diese immer noch im Grafikprogramm nach). Meine Tellerbilder habe ich auf 80g Papier ausgedruckt, je dünner desto leichter kann man das Papier auf die Teller kleben. Dazu verwende ich Mod Podge. Habe ich in einer von diesen kleinen Flaschen. Das Produkt ist bisher nicht eingetrocknet, obwohl ich es auch schon seit Jahren habe.
Anleitung hier https://michaelas-miniaturen.blogspot.com/2018/08/diy-porzellanteller.html


 Aus 300g schwerer Pappe mache ich meine kleinen Behälter.https://michaelas-miniaturen.blogspot.com/2018/04/tellerstander-im-shabby-chic-design.html

Als Form nehme ich gerne Nagellackflaschen, oder Shampoodeckel oder oder....Einfach mal stöbern und gucken was sich im Haushalt so findet.



Direkter Vergleich: Vor und nach der Bemalung



 Aus Draht und Tonpapier ist der Griff gemacht.



 Entweder als Pflanzgefäße, oder wie bei mir für Küchensachen. Die Töpfe sind vielfältig einsetzbar.




Warum heist der Bastelladen Idee eigentlich nicht "Rico"?  Denn Farben anderer Hersteller gibt es dort kaum noch. Aber wenigstens waren die Farben im Angebot, und ich habe mich für diese Farbe entschieden um Zink zu imitieren.


Einfach auf einen alten Deckel o.ä. geben und mit einem Stupfpinsel dann die Farben auftupen. Ich trage mittlerweile immer Handschuhe beim malen.


Wie Zink sieht es noch nicht wirklich aus, tendenziell schon. Aber ich habe noch viel Pappe übrig und kann mich weiterhin im verzinken üben. Pappe ist geduldig ;-)

Vielleicht konnte ich Euch ein wenig inspirieren?

Uns allen ein schönes, sonniges Wochenende!


Sonntag, 5. Mai 2019

Kaminzimmer: Kissen

Das Sofa ist kuscheliger geworden: mit weichen Kissen. Die Stoffe sind gekauft. Gefüllt sind die Kissen mit ganz feinem Granulat.



Freitag, 3. Mai 2019

Kaminzimmer: Spiegel

Aus den Resten der Fußleiste habe ich den Rahmen für den Spiegel gemacht. Die Papierleisten sind von Elisabeth Elsner von Gronow. Der Spiegel ist Spiegelpappe:



 Auf die Innenseite habe ich dünne Holzlatten aufgeklebt. Dann kann der Spiegel in die Vertiefung eingeklebt werden.








Kamin und Rahmen sind mit dem gleichen Grün angestrichen. Aber der Kamin wurde  schwarz grundiert und der Rahmen dunkelbraun.

Donnerstag, 2. Mai 2019

Kaminzimmer: Deckenlampe

Ich liebe es Lampen herzustellen. Diese hier ist aus vielen Schmuckteilen von Bindels Ornaments zusammengestellt worden.











Das Leuchtmittel ist von Nalladris. Deren LEDs sind toll hell, werden nicht warm und verfügen über ein sehr einfaches Stecksystem. Ich kann es nur empfehlen.